Der Rasen sollte bei Trockenheit ausgiebig, dafür nicht zu häufig gewässert werden. 20 l Wasser / m² und das nur alle 5 bis 7 Tage ist optimal.
1/3 Der Rasen sollte bei Trockenheit ausgiebig, dafür nicht zu häufig gewässert werden. 20 l Wasser / m² und das nur alle 5 bis 7 Tage ist optimal.
In einem heissen, trockenen Sommer kann ein Rasen braun werden. Das heisst jedoch noch nicht, dass er abgestorben ist. Einfach ausgiebig wässern und 1 bis 2 Wochen warten. Vielleicht erholt er sich wieder.
2/3 In einem heissen, trockenen Sommer kann ein Rasen braun werden. Das heisst jedoch noch nicht, dass er abgestorben ist. Einfach ausgiebig wässern und 1 bis 2 Wochen warten. Vielleicht erholt er sich wieder.
Wichtig ist, dass im Sommer der Rasen nicht tiefer als auf 5 cm gemäht wird, da er sonst leidet.
3/3 Wichtig ist, dass im Sommer der Rasen nicht tiefer als auf 5 cm gemäht wird, da er sonst leidet.
26.09.2018 07:30

Optimaler Zeitpunkt: Jetzt, im Herbst, den Rasen sanieren

Nach dem heissen und trockenen Sommer sehen viele Rasenflächen braun aus. Damit sich keine Unkräuter in den vertrockneten Flächen ansiedeln können und der Rasen sich wieder regenerieren kann, ist jetzt eine optimale Pflege notwendig.

Der Herbst eignet sich ideal, um Regenerationsmassnahmen des Rasens vorzunehmen. Folgende Tipps helfen dabei:

  • Ausgiebiges Wässern mit 20 l Wasser / m². Optimal wässert man am früheren Morgen oder am späteren Abend.
  • Die vertrockneten Gräser beginnen schnell zu verfilzen. Deshalb muss der Rasen in solchen Fällen im Herbst vertikutiert werden. Idealerweise werden gleich nach dem ertikutieren die kahlen Stellen mit Hauert Reno-Mix bestreut. Es enthält alle Komponenten (Saatgut, Dünger, Substrat), welche nach dem Vertikutieren benötigt werden, um den Rasen zu regenerieren. Neben den ökologischen Substratkomponenten enthalten Hauert Reno-Mix Huminsäuren und Algen zur Stärkung des Rasens. Ferner ist darin auch Pflanzenkohle enthalten, welche als Bodenverbesserer wirkt. Dadurch regeneriert sich der Rasen nach dem Vertikutieren besser und die Winterfestigkeit des Rasens wird erhöht. Wir empfehlen, den noch vorhandenen Rasen mit dem Herbstdünger OHS Grami Start zu behandeln.
  • Falls es nach dem Vertikutieren offene Stellen im Rasen hat, sollten diese mit einer Rasen- Nachsaatmischung angesät werden. Rasennachsaaten im September oder Oktober stellen kein Problem dar. Die Gräser haben noch ausreichend Zeit kräftig zu werden, um den anschliessenden Winter gut überstehen zu können.
  • Ab März des Folgejahres kann dann mit dem gewohnten Düngungsprogramm weitergefahren werden.

Haben Sie weitere Fragen zum Rasen? Dann stehen Ihnen in unseren Gartencentern unsere qualifizierten Gärtnerinnen und Gärtner gerne zur Verfügung. Auch finden Sie online ausführlichere Informationen.

Hauenstein AG Gartencenter

Imstlerwäg 2 (beim Kreisel)

8197 Rafz

044 879 11 60

info@hauenstein-rafz.ch

www.hauenstein-rafz.ch