Zum heutigen Schnapszahl-Datum geben sich in Winterthur 10 Paare das Ja-Wort.
1/1 Zum heutigen Schnapszahl-Datum geben sich in Winterthur 10 Paare das Ja-Wort.
20.02.2020 08:15

20.02.2020: Heute läuten die Hochzeitsglocken besonders laut

Wegen des aussergewöhnlichen Datums herrscht heute im Zivilstandesamt Winterthur Hochbetrieb. Statt den für einen Donnerstag üblichen vier, werden zehn Paare getraut.

Winterthur «Ja, ich will» - an einem Schnapszahl-Datum heiraten, sagten sich die zehn Paare, die heute in der Villa Lindengut getraut werden.

Spezielle Daten gelten seit Jahren als besonderer Trend unter Trauwilligen. In diesem Jahr bieten oder boten sich gleich mehrere Varianten im Februar an, damit nur die Zwei und die Null im Hochzeitsdatum auftauchen. Für den heutigen Donnerstag, 20.02.2020 wurde das Terminkontingent extra von vier auf zehn Trauungen aufgestockt. Diese sind laut Fabio Palummo, Leiter Zivilstandsamt Winterthur, auch allesamt schon seit fast einem Jahr ausgebucht. «Bei uns in Winterthur können Trautermine frühestens ein Jahr im Voraus gebucht werden. Bei speziellen Daten, wie etwa dem heutigen, werden die meisten Termine häufig bereits innerhalb des ersten Reservationsmonats vergeben», so Palummo.

Qualität ist oberstes Gebot

Schnapszahl-Daten seien laut Palummo auch in Winterthur sehr beliebt. «Die ersten Jahrzehnte der 2000er boten natürlich einige interessante Zahlenkombinationen. Eines der beliebtesten Heiratsdaten war der 18.08.2018, der auf einen Samstag fiel.» An jenem Tag trauten sich ganze 14 Paare. Die Nachfrage wäre gar noch grösser gewesen. «Wir sind da aber eher vorsichtig, weil wir keine Massenabfertigung wollen, sondern immer grossen Wert auf Qualität legen», so Palummo. «Eine Trauung ist immer ein wichtiges Lebensereignis und etwas Einmaliges - egal an welchem Datum oder Wochentag die Heirat stattfindet.» Deshalb hätte im Winterthurer Zivilstandsamt eine hohe Qualität an jeder einzelnen Trauung oberstes Gebot.

Rekorddatum: 08.08.2008

Welches Datum dieses Jahr in Winterthur sonst noch beliebt ist, sei für Palummo schwierig zu sagen. «Was als spezielles Datum empfunden wird, kann sehr unterschiedlich sein. Sicher aber wird es in den nächsten Jahren schwieriger, nummerisch attraktive Daten anzubieten.» Samstagstermine sind in Winterthur aber generell sehr beliebt, besonders jetzt, im 2020, und daher auch das ganze Jahr restlos ausgebucht. «Dies hat aber mehr mit dem attraktiven Tag zu tun, der sich für das Feiern danach natürlich anbietet», so Palummo. Der 08.08.2008 war zwar kein Samstag, sondern ein Freitag - mit 16 Trauungen steht dieses Datum aber ganz oben auf der Rekordliste des Winterthurer Zivilstandsamtes. Wer auch gerne an einem solch besonderen Datum heiraten möchte, muss sich noch ein wenig gedulden. Anmelden für das noch aussergewöhnlichere Datum als das heutige, den 22.02.2022, kann man sich exakt in einem Jahr und zwei Tagen.

Marina Persano