Maja tratscht
1/2 Maja tratscht
Maja tratscht
2/2 Maja tratscht
09.08.2019 06:00

Beatrice Egli auf meiner Brust

Ich hatte schon ganz genau im Kopf, wie diese Geschichte hier beginnen sollte. Ich wollte ein Sprüchli darüber machen, dass Beatrice Egli seit Neustem wie ein Bonbon durchs Leben geht. Unser Schlagersternchen tritt nur noch in Pastellfarben auf. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin glücklich darüber, dass die ehemalige «DSDS»-Gewinnerin ihre Kurven nicht unter dunkler und weiter Kleidung versteckt. Zumal die Schwyzerin ja immer wieder mal angefeindet wird, weil sie nicht so ein Mägerli-Muck wie alle anderen ist, die man sonst so aus der Promi-Welt kennt. Ich weiss nicht, ob ich Egli genau darum liebe oder weil ich heimlich jedes ihrer Lieder auswendig kenne.

Fakt ist: Bea steht nicht nur zu ihrem Körper, sie zeigt sich auf Instagram auch mal komplett ungeschminkt an einer Morgenwanderung. Und sie steht hin und sagt, wenn es ihr schlecht geht. Wenn sie eine Auszeit braucht und mal für ein paar Wochen in Australien abtaucht. Und sie redet als fast einzige Schweizer Musikerin unverblümt darüber, dass es da draussen Männer gibt, die ihr das Herz gebrochen haben.

In Sachen Liebe geben sich VIPs normalerweise bedeckt. Oder sie flunkern wie gedruckt: Entweder hatten sie natürlich noch nie One Night Stands und Affären – haha – oder sie wollen alle nach einer Trennung ausgesprochen gute Freunde bleiben. Herzschmerz? Unglückliche Verliebtheit? Sicher nicht! Aber zurück zu Beas Zältli-Look, den sie als T-Shirts auch auf ihrer Homepage vertickert: Damit ich Ihnen hier genau davon erzählen kann, surfe ich Beas Fanshop an. Statt mir dabei ein eben passendes Sprüchli zu überlegen, verfalle ich dem Shoppingwahn. Ich bin jetzt um zwei Bea-Egli-Shirts reicher und damit um eine Hemmschwelle ärmer. Schreien wir es doch in die Welt: Ich bin mit Leib, Seele und neu mit zwei Shirts Beatrice-Egli-Fan!

Text und Bild: Maja Zivadinovic