Die Multimediareportage findet am 20. Februar im gate27 statt.
1/1 Die Multimediareportage findet am 20. Februar im gate27 statt.
13.02.2020 07:00

China – von Shanghai nach Tibet

Winterthur China ist einzigartig, voller Widersprüche und Überraschungen. Andreas Pröve setzt sich ein hohes Ziel: 6000 Kilometer von Shanghai zu den Quellen des Jangtsekiang in Tibet – und all das im Rollstuhl. Mit Herzblut, unerschöpflichem Humor und Leidenschaft fesselt er sein Publikum. Es leidet, lacht und kämpft mit ihm, bis das Ziel der Reise zum Greifen nahe ist.

Unterwegs gibt es viel zu bestaunen: Da sind die 200 Meter hohen bewaldeten Sandsteinpfeiler um die Stadt Zhangjiajie, die jeden Besucher in die Scheinwelt des Films Avatar versetzen. Die Schluchten des Wulong Nationalparks, die grösste aus dem Fels gehauene Buddhastatue der Welt und die 300 Meter hohen Sanddünen in der Badain Jaran Wüste, zwischen denen sich Seen gebildet haben. Doch am Ende sind es aufwühlende Begegnungen mit den Menschen, die berühren und hinreissen. Es sind die Lebensgeschichten der Landesbewohner, ihr Glaube und ihr unerschütterlicher Optimismus, die Pröves spannender Reise ihre Faszination verleihen.

Die Live-Multimediareportage von Andreas Pröve findet am Donnerstag, 20. Februar um 19.30 Uhr im gate27 in Winterthur statt. Infos und Vorverkauf:www.explora.ch