Maja tratscht
1/2 Maja tratscht
Maja tratscht
2/2 Maja tratscht
08.11.2019 08:31

Der Zorn der alten Herren

Einen Fauxpas hat sich letzte Woche Rolf Knie (kl. Bild) geleistet. Auf Instagram und Facebook holte der Maler zu einer Hasstirade gegen Greta Thunberg, der 16-jährigen Umweltaktivistin, aus. Knie bezeichnete die Teenagerin als «Dummberg». Ihretwegen herrsche «Alarmstufe Rot beziehungsweise Alarmstufe Grün», wetterte Knie. «Deshalb mach ich den ersten Schritt – und stifte meinen wertvollsten Pinsel (es ist kein Einfaltspinsel) an Greta. So kann sie die Blüten rund um den Globus bestäuben und die Menschheit vor dem Untergang retten.» Greta wolle «zum Schulschwänzen animieren», provoziert Knie. «Schliesslich hat Greta bewiesen, dass es keine Schulbildung braucht, um die Welt zu retten.»

Knies Wutparolen blieben nicht ohne Konsequenzen. Unter seinem Post schreiben Nutzer Dinge wie «Traurig, als Erwachsener ein Kind zu beleidigen». Oder «Selten so etwas Dummes gelesen». Das sehe ich auch so und finde: Sie haben massiv übers Ziel hinausgeschossen, Herr Knie!

Der ehemalige Clown des Circus Knie ist aber nicht der einzige ältere Herr, der es auf Greta abgesehen hat. In einem Videointerview mit Gülsha sagte Hausi Leutenegger (gr. Bild) erst gerade: «Was diese Greta erzählt, das interessiert mich überhaupt nicht.» Das gehe Hausi, der nächstes Jahr 80 wird, «nichts mehr an».

Als Hausi-Fan der ersten Stunde komme ich hier ins Schleudern. Versöhnlich stimmt mich in dieser Angelegenheit der Jüngste unter den älteren Herren. Nachdem Knie motzte, holte Viktor Giacobbo auf Twitter aus: «Peinlich, dumm und selbstverliebt», sei Knie. Mutig, finde ich. Zumal Giacobbo dieses Jahr mit Mike Müller im Circus Knie auftritt. Dazu der Komiker: «Rolf Knie hat mit der Circus-Show rein gar nichts zu tun und wollte sie bisher auch gar nicht anschauen.» Punkt für Giacobbo. Ach was, 10 000 Punkte für Giacobbo – und Greta!Text: Maja Zivadinovic

Bilder: MZ/Instagram