Bild: z.V.g.
Die glücklichen Sieger am Finalevent in Winterthur.
1/1 Bild: z.V.g. Die glücklichen Sieger am Finalevent in Winterthur.
13.02.2020 06:45

Elgg-Ettenhausen holt Meistertitel

Am Finalevent der Schweizer Faustball-Meisterschaft in Winterthur gewinnt Elgg-Ettenhausen überraschend den Schweizer-Meistertitel.

Faustball Für den Finalevent in der Winterthurer Sporthalle Neuhegi waren Oberentfelden, Diepoldsau, Widnau und Elgg-Ettenhausen qualifiziert.

Gegen den hohen Favoriten Diepoldsau hatte EE1 in der Meisterschaft zwei Mal verloren. Doch im Halbfinal spielte die Mannschaft gross auf. Mit Leidenschaft und Spielfreude liess sich Elgg-Ettenhausen nicht durch zwischenzeitliche Rückstände aus dem Konzept bringen.

Mannschaft sehr stabil

Elgg-Ettenhausen wurde immer stabiler und es gelangen hervorragende Abschlüsse. Unerwartet, aber völlig verdient, erreichte das Team mit einem 4:0 das Finalspiel gegen Oberentfelden, welches Widnau mit 4:1 bezwang. Die zahlreichen Faustball-Fans kamen in Genuss eines attraktiven Spitzenspiels. Nach dem misslungenen Startsatz gewann dan EE die beiden nächsten Sätze. Der vierte Satz war hart umkämpft und das Spiel wog hin und her. Schlussendlich behielten die Elgger die Nerven und versenkten den Satz- und Matchball. Für Elgg-Ettenhausen ist es der erste Schweizer Meistertitel seit der Bildung der Faustball-Gemeinschaft.

Für das Erfolgsteam spielten: Joel und Nicolas Fehr, Hofer, Heitz, Mächler und Strassmann. Gecoacht wurde Elgg-Ettenhausen von Markus Fehr.