Im Konservatorium Winterthur wird Musik erlebt, erlernt und mit Freude gespielt.
1/2 Im Konservatorium Winterthur wird Musik erlebt, erlernt und mit Freude gespielt.
Für Kinder bedeutet Musik Freude, Tanz, Bewegung und vor allem Spiel. Im «Klanghuus» des Konservatorium Winterthur lernen Kinder neue Aspekte der Musik
und des Musikmachens, bis sie das Alter erreicht haben, um mit dem Instrumentalspiel zu beginnen.
2/2 Für Kinder bedeutet Musik Freude, Tanz, Bewegung und vor allem Spiel. Im «Klanghuus» des Konservatorium Winterthur lernen Kinder neue Aspekte der Musik und des Musikmachens, bis sie das Alter erreicht haben, um mit dem Instrumentalspiel zu beginnen.
09.05.2019 06:50

Macht Musizieren klug?

Musik und Intelligenz – oder Musik und Freude? Am Konservatorium Winterthur steht die Balance im Zentrum. Musik erleben, lernen und mit Freude spielen. Damit dies möglich ist, muss es passen.

In den 90er-Jahren wurde in Berlin eine grosse Musikstudie durchgeführt. Seither wird darüber diskutiert, ob «Mozart die Kinder schlau» mache. Damals wurden nach längerem, intensivem Musikunterricht bei den Kindern höhere IQs, bessere Konzentrationsfähigkeit und ein sozialeres Verhalten gemessen.

Ist das wichtig? Klar ist, dass Musik die Entwicklung von Menschen in jedem Alter fördern kann – vor allem aber ist es doch eines der allerschönsten Hobbys!

Es muss zusammenpassen

Damit es Freude macht, muss es passen. Meist steht am Anfang ein Wunsch. Beratung und Schnuppermöglichkeit sind dann wichtig. Diese Startunterstützung wird am Konservatorium Winterthur für alle Altersstufen angeboten.

Wenn das passende Instrument und die passende Lehrperson gefunden sind, müssen auch die Räume passen. Am «Konsi» steht vom Band-Raum übers Einzelunterrichtszimmer bis zum Konzertsaal alles bereit für das passende Angebot: Sei es Eltern-Kind-Singen, Musikalischer Spielgarten, Chor, Orchester, Förderprogramm oder vieles mehr.

Konservatorium Winterthur

Tössertobelstrasse 1

8400 Winterthur