Bild: z.V.g.
Der neue Ford Puma glänzt mit moderner Ecoboost Hybrid-Technologie.
1/1 Bild: z.V.g. Der neue Ford Puma glänzt mit moderner Ecoboost Hybrid-Technologie.
27.02.2020 06:00

Moderne Ecoboost Hybrid-Technologie

Der komplett neu entwickelte Ford Puma ist ein 4,20 Meter langes, 1,55 Meter hohes und mit ausgeklappten Aussenspiegeln 1,93 Meter breites Crossover-Fahrzeug.

Motorisch vertraut der neue Ford Puma unter anderem auf den reibungsoptimierten Dreizylinder-EcoBoost-Turbobenziner mit 1,0 Liter Hubraum in Verbindung mit einem 48-Volt-Mild-Hybridsystem. Ford nennt diesen Antrieb «EcoBoost Hybrid». Im neuen Ford Puma entwickelt der EcoBoost Hybrid-Antrieb wahlweise eine Leistung von 92 kW (125 PS) oder von 114 kW (155 PS). Ebenfalls bereits zum Marktstart steht dieser 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Benziner auch ohne Hybrid-Technologie zur Verfügung. Leistung: 92 kW (125 PS). Ein 1,5 Liter grosser EcoBlue-Vierzylinder-Diesel mit 88 kW (120 PS), der zu einem späteren Zeitpunkt bestellbar sein wird, komplettiert das Puma-Motorenprogramm. Der Puma basiert auf der B-Segment-Architektur von Ford.

Die offizielle Händler-Markteinführung ist in der Schweiz für Februar 2020 vorgesehen.