Bild: Daniel Frei
Severin Waibel freut sich mit seinem Bruder Benjamin über die Weltcupfinalteilnahme 2019.
1/1 Bild: Daniel Frei Severin Waibel freut sich mit seinem Bruder Benjamin über die Weltcupfinalteilnahme 2019.
07.11.2019 06:00

Weltcupfinale

Radball Dank einem dritten Rang beim letzten Weltcupturnier in Höchst qualifizieren sich Severin und Benjamin Waibel für das Finalturnier um den Gesamtweltcup. Dieser Anlass findet am 18. Januar in Möhlin statt. Zuerst folgt nun ein Länderkampf und dann als Karriere-Höhepunkt die Heim-WM in Basel.