Allgemeine Lage

Schwache Luftdruckgegensätze bringen derzeit warmes, aber über den Bergen auch leicht gewitterhaftes Wetter. Übers Wochenende baut sich mit spanischer Heissluft eine neue Hitzewelle auf und erreicht nächste Woche - passend zum Start der Hundstage (heisseste Tage des Jahres) - ihren Höhepunkt.


Heute

Am Abend und in der ersten Nachthälfte fallen die Schauer und Gewitter über den Südalpen und dem Bündnerland in sich zusammen. Anschliessend verbleiben noch Wolkenreste. Sonst verläuft die Nacht meist klar, nur in der zweiten Nachthälfte ziehen ein paar Schleierwolken durch. Die Temperaturen gehen nördlich der Alpen auf 17 (Weggis LU) bis 11 (Schwarzsee FR), im Tessin auf 19 (Brissagoinseln) bis 11 (Airolo) Grad zurück.

Auch am Donnerstag wird es sommerlich und vor allem im Flachland schön. Am Nachmittag bilden sich dieses Mal am Alpensüdhang grosse Quellwolken mit lokalen Platzregen und Gewittern, die im Verlauf auch die Südschweiz erfassen. Die Temperaturen ändern kaum: maximal 24 (Gossau SG) bis 29 (Montreux) Grad, im Süden 21 (Puschlav) bis 27 (Locarno) Grad.


Aussichten

Am Freitag stabilisiert sich das Wetter, es ist vorwiegend sonnig. Dazu gibt es nur vereinzelte lokale Gewitter am Nachmittag über den östlichen Voralpen und südlichen Alpen. Die Temperaturen steigen mit etwas Nordwind auf 22 (Engelberg) bis 30 (Genf) Grad, im Zentralwallis mit Taleinwind bis 31 Grad.

Übers Wochenende stellt sich hochsommerlich warmes bis heisses, aber instabiles Sommerwetter ein. Die Temperaturhöchstwerte liegen im Norden bei 26 (Schiers GR) bis 31 (Ötwil am See, ZH), im Süden bei gedämpfteren 22 (Frasco) bis 27 (Ascona) Grad. Der Samstag startet nördlich vom Alpenhauptkamm recht sonnig, im Tessin gibt es voraussichtlich schon am Morgen örtlich gewittrige Platzregen. Am Nachmittag geht es hier gewitterhaft weiter, zunehmend aber auch über den Alpen und Voralpen. Im Flachland ist es nach aktuellem Stand noch trocken.

Vor allem zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen drohen aus Südwesten lokale, aber teils kräftigere Platzregen und Gewitter, am Nachmittag dann speziell über dem Relief und im Tessin. Bis am Abend beruhigt sich das Wetter, die Sonne dominiert. Die Temperaturen steigen tagsüber auf maximal 25 (St. Gallen, Le Prese GR) bis 31 (Fraeschels FR, Bellinzona) Grad.


Bergwetter

In der Nacht rasche Beruhigung und bis am Morgen zunehmend Aufklaren.
Am Donnerstagmorgen insgesamt recht sonnig, im Tagesverlauf immer grössere Quellwolken. Zwischen Simplonsüdseite, Süd- und Mitteltessin bis Bergell und Puschlav bis am Abend örtliche Platzregen und Gewitter. Nur minim weniger warm in den höchsten Lagen:

Mittagstemperaturen Alpennordseite:
-----------------------------------
1500m 19°C
2000m 12°C
2500m 9°C
3000m 4°C
3500m 2°C

Am Freitag sommerliches Tagesgangwetter mit am Nachmittag und Abend lokalen Gewittern: vor allem im Süden und in Graubünden, lokal an den östlichen Voralpen. Übers Wochenende hochsommerlich warm, in den grossen Tälern heiss und von Samstagabend bis Sonntagmorgen und dann nochmals am Sonntaganchmittag über den Alpen gewitterhaft.